Firma Lieske & Häbler

Damast-, später Frottierweberei
Fabrikgebäude
1873 erbaut
2000 Rückbau

1788 beginnt Johann Gottfried Lieske hochwertige Damaste für den russischen, englischen und sächsischen Hof zu fertigen.

1827 Aufnahme von Carl Gotthelf Häbler in die Firma

1856 webt das Unternehmen als eines der ersten im Ort Frottierstoffe.

1862 Umbenennung in Lieske & Häbler

1910 Kauf der Firmengebäude Härtig sen. (Niedere Mühlwiese 12)

1932 Übernahme durch die Familie Pötschke

ab 1937 Produktion für militärische Zwecke

1946 Verstaatlichung

ab 1975 Teil des VEB Frottana

zurück zur Karte