Villa Eichler

1903 bezogen

heute private Nutzung

Fabrikantenvilla zur 300 Meter entfernten Frottierweberei von Ernst Julius Eichler > siehe Station 11

Markant ist die Giebelverzierung mit Schützen und Spinnrocken als Hinweis auf die Textiltradition.

Charakteristisch für die Bauepoche sind die großen Jugendstil-Bleikristallfenster mit von Blättern und Ranken umrahmten Gesichtern.

Die Villa ist ein architektonisches Zeitzeugnis für die Verstädterung Großschönaus ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

zurück zur Karte