Webschule

1871/72 erbaut

heute Nutzung durch den Oberlausitzer Webschulverein

Ab 1857 macht der Übergang zur industriellen Produktion die Ausbildung von Arbeitskräften an einer höheren Fachschule notwendig.

1866 erste Webschule im Umgebindehaus

1868 Umzug in die ehemalige Gurtweberei > siehe Station 20

1871/72 Bau einer neuen Schule für die Praktische und Theoretische Webereilehre, Technik, Fachzeichnen, Kaufmännische Lehre

ab 1888 Erweiterungen

1906 neuer Handelsschulteil

1939–1945 Berufsschule

ab 1947 erneut Lehrlingsausbildung

ab 1960 Teil der Pestalozzi-Oberschule sowie Lehrlingsausbildung; danach von der Zentralschule genutzt

zurück zur Karte